+++ Open Gym der Damen immer mittwochs 18:45-20:15 Uhr, Hardtwaldhalle Sandhausen +++ Annika Soltau in U15w-Nationalmannschaft berufen!!! +++ Wild Bees erhalten Jugendförderpreis 2019 des BBW +++

TG-Sandhausen-Basketball.de

U14m/2 mit bester Saisonleistung 18.03.19 - 11:21

 Jugend Männlich    u14m

Am Spieltag des SV Sandhausen war auch Spieltag der TG Sandhausen/SG Walldorf mit einem Heimspiel der zweiten U14m-Mannschaft. Zu Gast um 14:00 Uhr in der Hardtwaldhalle war der bisher ungeschlagene Tabellenführer KuSG Leimen. Die Gäste traten mit lediglich sechs Spieler, darunter allerdings ein Oberliga-Spieler aus Kirchheim, an. Mit viel Laufbereitschaft und den unbedingten Willen von Trainer Silas Hemberger, das Spiel zu gewinnen, startete man mit einer guten Trainingswoche und hoch motiviert ins Spiel – so war zumindest der Plan. Dies ging allerdings nach hinten los: Nach sechs Spielminuten führten die Gäste bereits mit 12:0. Die Gastgeber konnten sich allerdings fangen und vor allem durch beeindruckende Drei-Punkte-Würfe das zweite Viertel ausgeglichen gestalten. Zu Halbzeit stand es „nur“ 20:37. Im Vergleich zum Hinspiel (Endergebnis: 99:19 für Leimen) war das schon ein erster Erfolg. Nichtsdestotrotz wollte Coach Hemberger das Spiel trotzdem noch drehen und motivierte die Jungs in der Kabine, nochmal eine Schippe draufzulegen und noch mehr zu rennen, als sie es schon taten. Weiterhin derselbe Ablauf: Leimen punktete durch ihren Top-Scorer Lars Krell (am Ende 33 Punkte), Sandhausen konnte nur wenig dagegenhalten. Zur Viertelpause (34:57) war das Ziel von Hemberger, das vierte Viertel für sich zu entscheiden und die Gegner nicht mehr als 75 Punkte zu erlauben, im Gegenzug sogar mehr als 50 Punkte zu erzielen. Die Leimener wurden müde und so konnten die jungen Bienen noch einige Nadelstiche setzen. Das letzte Viertel endete mit 19:14 für die Wild Bees und somit waren immerhin die kleinen Ziele erreicht. Der Endstand war 53:71. Der Trainer: „Mit dieser Leistung möchte man nun die letzten zwei Spiele noch gewinnen. Man sieht, dass Leimen nur durch ihren Oberliga-Spieler gewinnen kann. Ohne ihn hätten wir das Spiel gewonnen, da bin ich mir sicher.“
Es spielten: Simeon Lange 18 Punkte / 2 Dreier; Hagen Zwecker 13/2; Lennard Beljan 8; Paul Heß 6; Michael Pfeifer 4; Dineth Pilapitiya 2; Mert Bozal 2; Nils Schönhofen, Tanay Yeddula, Aggelos Kitos und Sean Gallagher.