+++ Titelverteidigung hat nicht geklappt: Ü35-Damen beenden DM auf Platz 4 +++ Wild Bees erhalten Jugendförderpreis 2019 des BBW +++ Tag der Honigbiene am 25. Mai 2019 im Globus Gemeinschaftsgarten bei Waghäusel +++

TG-Sandhausen-Basketball.de

U14m/2 mit Kantersieg im letzten Saisonspiel 07.04.19 - 17:37

 Jugend Männlich    u14m

Das letzte Saisonspiel in der Kreisliga Rhein/Neckar bestritt die U14m/2 in der heimischen Hardtwaldhalle gegen SG Mannheim. Voll besetzt und hoch motiviert wollte man in das letzte Spiel gehen und gewinnen, um die schlechte Leistung vor einer Woche in Eberbach wieder gut zu machen. Zudem wollten die Trainer Silas Hemberger und Robin Hillman von ihren Jungs einen Sieg sehen, um zu zeigen, dass sie was von ihnen über die Saison hinweg gelernt haben. Bereits im ersten Viertel zeigte man die körperliche Überlegenheit. Der Spielstand von 28:13 wurde aufgrund von vielen Punkten in der Zone von den größeren Spielern zur Halbzeit auf 53:22 erhöht. So gut auch die erste Halbzeit war – genauso schlecht war leider der Beginn der zweiten Halbzeit. Trotz der Überlegenheit unterm Korb war das dritte Viertel relativ ausgeglichen (11:10 für die Wild Bees). Das lag zum einen an der fehlenden Konzentration, zum anderen an fehlender Laufbereitschaft. Das vierte Viertel wurde etwas besser gestaltet und zum Schluss gewann man über weite Strecken verdient mit 79:38. Die Trainer nach dem Spiel: „Die Jungs haben uns glücklich gemacht. Sie müssen allerdings aus dem Spiel mitnehmen, dass sie trotz einer hohen Führung immer weiter konzentriert bis zum Ende Basketball spielen müssen. Die zweite Halbzeit war für die Verhältnisse viel zu schlecht. Trotzdem denken wir positiv und freuen uns über den Saisonverlauf.“
Es spielten: Lennard Beljan 32; Simeon Lange 17; Hagen Zwecker 9/1; Dineth Pilapitiya 7/1; Paul Heß 4; Mert Bozal 4; Krish Dhairyawan 3; Michael Pfeifer 2; Mark Müller 1; Nils Schönhofen; Sean Gallagher und Aggelos Kitos.
Vor der Saison übernahm Trainer Silas Hemberger mit seinem Co-Trainer Robin Hillman die zweite U14-Mannschaft, die überwiegend aus jüngeren Jahrgängen bestand. In der Vorrunde musste man sich den stärkeren Gegnern teils auch sehr deutlich geschlagen geben. Highlights der Vorrunde waren – trotz Niederlagen – zwei starke Spiele gegen den Gewinner der Vorrunde, BAC Hockenheim. Zur Winterpause wurden wir aufgrund des letzten Tabellenplatzes in die Kreisliga Rhein/Neckar eingeteilt. In der Rückrunde gewann man dann zum ersten Mal Spiele gegen Teams auf gleichem Niveau. Hier sind als Höhepunkte der erste Heimsieg gegen TV Eberbach (die am Ende dritter wurden) und ein sehr starkes Heimspiel gegen den Meister KuSG Leimen zu erwähnen. Leider verlor man gegen den Tabellenletzten in der Hinrunde mit einem Punkt, wodurch am Ende auch mehr drin gewesen wäre als der vierte Tabellenplatz. „Danke für den Einsatz der Jungs im Training, danke an alle Eltern für die Unterstützung! Mir hat das Jahr sehr viel Spaß gemacht und ich hoffe, die Jungs konnten auch ein wenig von mir lernen!“
Bleibt am Ball! Euer Coach Silas