+++ Kein gutes Wochenende für die Wild Bees-Seniorenteams +++ JOL-U18m unterliegt Wieblingen auswärts +++ U16m mit hohem Sieg gegen Schwetzingen +++

TG-Sandhausen-Basketball.de

„Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin!“ 03.07.11 - 19:25

 Jugend Männlich    u18m

Zum wiederholten Mal waren die Basketballer der TG Sandhausen, und in diesem Jahr mit der u18 männlich, beim Internationalen Zehlendorfer Pfingstturnier in Berlin am Start. Es waren 171 Teams aus 10 Nationen mit fast 1600 Spielern anwesend und es wurden 493 Spiele ausgetragen. Wer nun denkt, dass dies ein Chaos geben würde, der liegt falsch. Es war ein unglaubliches, sehr gutes organisiertes Turnier, das von der Anmeldung bis zur Abreise reibungslos ablief. Wir starteten diesmal schon freitags morgens um 8.00 Uhr für fünf sehr lustige und auch anstrengende Sporttage in Berlin. Im Bus war auch schon sehr früh morgens durch DJ Lars die allerbeste Stimmung und diese riss bis Berlin nicht ab. Da wir recht früh in Zehlendorf eintrafen, war noch genügend Zeit, um gleich mal einen kleinen Abstecher in die City nach Berlin zum Kurfürstendamm und ins KaDeWe zu machen. Nach der Anmeldung bekamen wir unser Schlafdomizil (Sporthalle) mit weiteren 5 Mannschaften zugewiesen. Zum Abendessen ging es zu Fuß in den gut bekannten Dönerladen in Zehlendorf. Zurück in unserem Schlafdomizil knüpften wir gleich erste Kontakte mit den anderen Mannschaften und ließen den Abend bei guter Stimmung, die über den ganzen Turnierverlauf nicht abbrach, ausklingen. Somit war wieder zu 100% Sport und Spaß über die Turniertage miteinander verknüpft. Alles war einfach nur perfekt. Auch sportlich lief es sehr gut, wir konnten am Samstag beide Gruppenspiele gewinnen und das hat die gute Stimmung noch gesteigert. Der Abend verlief in einer geselligen Runde mit viel Spaß. Auch am Sonntag wurde das letzte Gruppenspiel gewonnen und wir erreichten somit das Achtelfinale. Im Achtelfinale trafen wir auf ASV Moabit, die zuvor eine JBBL Jugendbundesliga Mannschaft deutlich besiegt hatte. Somit war uns schon vorher klar, dass wir hier nicht als Sieger vom Platz gehen werden. Dennoch zeigten wir eine gute Leistung und haben uns besser als die JBBL Mannschaft zuvor verkauft. Im letzten Platzierungsspiel (Platz 5-8) hatten wir den USV Potsdam als Gegner. In diesem Spiel gingen wir als Sieger vom Feld und spielten somit am folgenden Tag um den 5. Platz. Das letzte Spiel für uns am Montag war wieder gegen den Gruppengegner Fortuna Loabirum. Wiederholt hatten wir, in einem sehr amüsanten Spiel, mit viel Spaß, durchweg die Oberhand und konnten erneut gewinnen. Von 16 Mannschaften belegten wir den 5. Platz mit 5 Siegen und 1 Niederlage. Insgesamt war es sportlich eine sehr gute Leistung. Am Mittag bezogen wir dann die Zimmer im Hostel und machten uns auf in die Stadt zu einer Spreefahrt und verschafften uns im Schnellgang einen Einblick in das Zentrum von Berlin. Bevor wir ins Hostel zurückgingen genossen wir bei strahlendem Sonnenschein kühle Getränke in einer Strandbar an der Spree. Das Generator-Hostel war echt spitze, denn außer den wirklich guten Zimmern, hatte es einen große Bar mit sehr humanen Preisen. Am Abend ging es gleich dorthin zum Billiard und Tischkicker. Da hatten Jung und Alt einen riesigen Spaß. Die Bar war sehr gut besucht und beim Abendprogramm war Karaoke angesagt. Es war ja klar, dass DJ Lars und Max nicht fehlen durften und einige Songs schmetterten. Am Dienstag ging es dann noch mal in die City. Wir besuchten das Brandenburger Tor, den Potsdamer Platz und um 13.00 Uhr hatten wir uns für eine Reichtagsführung angemeldet. Auch diese 2-stündige Führung war sehr interessant, wir wurden durch das Regierungs- und Parlamentsviertel geführt, nahmen an einem Vortrag im Plenarsaal teil und im Anschluss ging es auf die Dachterrasse und die Reichstagskuppel. Nach diesen sehr schönen Tagen in Berlin steht jetzt schon für alle fest, dass wir nächstes Jahr wieder dabei sein werden.

Gruppenspiele:
TGS- Fortuna Logabirum 60:36
BG Zehlendorf- TGS 17:52
Waldörfer SV- TGS 32:44

Platzierungspiel Platz 1-8
ASV Moabit- TGS 58:33

Platzierungspiel Platz 5-8
USV Potsdam- TGS 21:46

Platzierungspiel Platz 5
TGS- Fortuna Logabirum 51:41

Mit dabei waren: Max Kreicker, Stefan Schneider, Yannick Seiler, Felix Wiemann, Lars Greß, Umut Ceviz, Burak Öztürck, Sascha Marton, Coach: Stefan Marton
Managerin: Sabine Marton, Betreuer: Benno Greß mit Leon

Ein herzliches Dankeschön vom Trainer und allen Spielern geht an den Freundeskreis Basketball, sowie an den Hauptverein der TG Sandhausen und der Abteilung Basketball, die uns wiederholt finanziell unterstützt haben.